Montag, 15. August 2016

Mit Punkte-Freunden durch die Cholerenschlucht

Wieder einer dieser Tage: Herrchen wird schon früh morgens umtriebig. Ich drehe mich tief ins Körbchen und hoffe, er vergisst mich. Schliesslich braucht Hund seinen Schönheitsschlaf und wer will schon Sonntags um 07.00 los .... ;-)

Die zweibeinigen Rudelführer füllen ihre Näpfen und ich kann noch etwas dösen. Nun holt Herrchen den Rucksack, dies verspricht in der Regel ein tolles Hunde-Abenteuer.

"Charly - komm!", ruft Herrchen. Wer? Ich? Zu früh!
"Charly! - Wir treffen Lila, Anouk und Livio!" Yes! Meine Freunde vom Punkte-Rudel, also strecke ich mich mal gaaaanz ausführlich und tapse zu Herrchen.

Nach einer kurzen Fahrt mit dem Hundemobil rieche ich schon vertraute Düfte: Lila, Anouk und Livio. "Herrchen! Hallloooo? Aufmachen!", endlich kann ich meine Freunde grüssen und schon geht es an der Leine los Richtung Cholerenschlucht.





Leinen ab - Hunde düsen los

Leine ab und schön düsen wir los - schaut selbst.



Rätsel: Wer findet den Border Terrier?



Hunde-Freundschaft unter dem Tisch

Nach diesem coolen Spaziergang besuchen unsere Zweibeiner ein Restaurant. Ich teilte mit meiner Dalmatiner-Freundin den selben Tisch und sie drückt mit die Pfoten. Ist Freundschaft nicht schön?!






Freitag, 26. Februar 2016

Happy Birthday Border Terrier Charly

Wir sind noch immer an diesem coolen Ort mit viel Schnee rund um die Hütte. Plötzlich bringt Frauchen einen grossen Karton in die Küche.

"Happy Birthday to you ...." jault mein Rudel. Ich habe heute Geburtstag und bin nun drei Jahre alt - seht selbst wie toll Geburtstag ist. In einer Kiste darf ich schnüffeln, knabbern, ergattern, ... *wedel, wedel*










Happy Birthday Charly, wir freuen uns sehr bist Du bei uns und freuen uns auf viele lustige Momente und Jahre mit Dir! - Dein Rudel

Montag, 22. Februar 2016

Schneeschuh-Abenteuer - da hüpft das Hundeherz

Das vollbepackte Hundemobil fährt in die Skiferien und ich darf mit!

Skiferien finde ich super. Herrchen und Frauchen spenden mir abwechslungsweise viel Zeit. 

Heute holte Herrchen den Rucksack hervor und packte vieles ein. Die Schleppleine und Hundespielzeug ins Seitenfach - Jauul, winsel ich darf mit!
Herrchen verpasst mir das Brustgeschirr und - ohhh nein ... er reibt mir die Pfoten mit einer Salbe von Husky-Power ein. Dies liebe ich nicht, aber der bepackte Rucksack verspricht ein tolles Abenteuer ...

Herrchen nimmt mich an die Leine und los geht's. Noch im Dorf lobte mich Herrchen für ein Häufchen, ohne diesen Stopp hätte er einen Baumbewohner verpasst. Ein ziemlich grosses Eichhörnchen nagte an einer Scheibe Brot.



Mitten im Dorf biegt Herrchen ab und wir folgen einem schmalen Pfad in Richtung Wald. Es sei Axxxglatt meint Herrchen, so übten wir viele tolle Kommandos und ich wurde ganz toll gelobt: "Geradeaus", "laaangsam" und "warten"; so nahm ich Rücksicht auf Herrchen damit er nicht ausrutscht und im Wald landet. Schliesslich bin ich auch kein Bernhardiner und könnte Herrchen nicht retten. :-)

Border Terrier Charly wartet auf Herrchen

Nach einer Stunde haben wir den Wald hinter uns gelassen. Und ein steiler, gefrorener Weg liegt vor uns. Herrchen schnallt sich breite Pfoten aus Kunststoff und Metall an, die Zweibeiner nennen dies Schneeschuhe. Lauthals muss ich grummeln, er ist ja soooo langsam und mir so laaangweilig. "Hei Herrchen! Hier geht es weiter und riecht so spannend. Mach vorwärts."

Herrchen ist ja sooo langsam


Nach dem Aufstieg - Herrchen hechelte übrigens wie ein 10jähriger Mops - erreichten wir wieder den Waldrand. Überall riecht es sehr spannend, Herrchen faselte etwas von Reh-, Hasen und Fuchsspuren.





Im Wald folgten wir einem Aufstieg und erreichten einen Winterwanderweg. Herrchen zieht seine breiten Pfoten wieder aus. Packte alles in und auf den Rucksack. Und YES! Er holt mein Spielzeug, den Kong hervor und wirft ihn. Spass ich komme und renne los.










Nach über zwei Stunden und mehr als 10km sind wir in der Ferienwohnung angekommen. Ich futterte etwas und musste mich erstmal erholen. *schnarch*

Ich freue mich schon auf morgen, da wartet das nächste Abenteuer.



Dienstag, 3. November 2015

Meine Schwester Gina ist eine coole Hündin

Am vergangen Sonntag habe ich meine Schwester Gina (Geburtsname Cara) kennen gelernt. Gina ist aus dem selben Wurf wie ich.

Mein Schwesterchen ist eine coole Socke. Endlich war die Lein ab, liefen wir los. Bei herrlichem Herbstwetter liefen wir über den Weg, durch Dickicht, an die Aare und wieder zurück.


Kamera ist viiiel zu langsam

Kamera ist viiiel zu langsam 2




v.l.n.r.: Frauchen von Charly, Charly, Kleinherrchen, Frauchen von Gina und Herrchen von Gina



Gute eine Stunde waren wir unterwegs. Gina und ich waren ganz schön müde.

Ich freue mich schon auf das nächste Treffen!

Liebe Grüsse,
Charly

Sonntag, 1. November 2015

Halloween - Mobility vom BCPS in Matzenried

Die Zweibeiner packen das Hundemobil Abends. Dies sieht aber spannend aus. Ob die Zweibener schon bemerkt haben, dass die Dämmerung einsetzt?

Nanu, das Hundemobile hält schon an und die Heckklappe öffnet sich. Yes! Meine Hundekumpels Kaja und Fili stehen da. UND sie steigen ein! :-)

Der BCPS - Berner Club für Plausch und Sporthunde haben zu einem Halloween-Mobitary eingeladen und wir nehmen natürlich teil. Der gesamte Hundeplatz ist stimmungsvoll hergerichtet. Finnenkerzen knistern, Fackeln brennen, viel Kerzenlicht, dekoriert mit Kürbisgesichter, Feuer lässte Rauchschwaden über den Hundeplatz treiben und der Staff ist verkleidet. Hexen, Vampire, Geister, Gespenster und andere Gestalten stehen da. 





Eine freundliche Zweibeinerin holt uns ab und wir dürfen die Parcours starten. Am ersten Posten überquere ich eine Rampe und in der Mitte der Rampe muss ich 5 Sekunden warten.
Am zweiten Posten klettere ich eine Rampe hoch auf einen Tische, muss 15 Sekunden warten und verlassen den Tisch im rechten Winkel.
Nun zückt Kleinherrchen mein Zerrspielzeug, *wedel, wedel* und ich darf das Spielzeug über eine längere Distanz ohne Hilfe tragen.
"Charly, kommst Dunmit mir?", fragt mich Herrchen und natürliche gehe ich mit. Nun schickt mich Herrchen rund 15 Meter vorwärts auf einen Tisch und nun muss ich 30 Sekunden warten. Hallloooo - schon wieder warten?


Und solche Mobility-Posten absolvierten wir 15 an der Zahl.

Ein sehr schönes, stimmungsvolles und tolles Mobility. Vielen Dan an den BCPS - wir kommen wieder!






Happy Halloween,
Charly